10
Januar
2016

Enya - Dark Sky Island

5.0/5 Bewertung (1 Stimmen)

Enya - Dark Sky Island
VÖ.: 20.11.2015
Nach 75 Millionen verkauften Alben, vier GrammyAwards, sechs World Music Awards, einem Ivor Novello, einer Oscar-Nominierung,einer Golden-Globe-Nominierung und sieben Studioalben (plus der „Paint The SkyWith Stars“-Compilation“), die allesamt die oberen Regionen der weltweitenCharts belegten, schlägt Enya am 20. November mit der Veröffentlichung ihresneuen Albums „Dark Sky Island“ ein neues Kapitel in ihrer spektakulärenKarriere auf.

Das kreative Enya-Triumvirat – Enya, ihrProduzent und Toningenieur Nicky Ryan und Lyrikerin Roma Ryan – begannen imFrühjahr 2012 mit der Arbeit an dem Album. Inspiriert von Romas Arbeit an einerReihe von Gedichtbänden, die sich thematisch um Inseln drehten und besonders umdie Entscheidung von Sark, sich zum Lichtschutzgebiet erklären zu lassen, warder Titeltrack des Albums der erste, der für die Sammlung geschrieben wurde.

Die heitere, optimistische erste Single „Echoesin Rain“ war mit ihrer mitreißenden Weltenbummler-Euphorie die logische Wahlfür den Lead-Track des Albums. Es ist von denselben abenteuerlustigen Motivenwie Enyas Durchbruch-Hit „Orinoco Flow“ durchzogen, sein rhythmischer Marsch feiertjedoch stattdessen die frohe Erwartung des Endes einer Reise.

„Echoes in Rain“ hat darüber hinaus eine weitereTatsache mit seinem berühmten Vorgänger gemeinsam: 1988 war „Orinoco Flow“ derletzte Song, der während der Sessions für das „Watermark“-Album aufgenommenwurde  und wurde zum weltweiten Hit. Auch„Echoes in Rain“ war der letzte Track, der für das Album fertiggestellt wurde –und auch er wurde zur Lead-Single auserkoren.

Klanglich ist „Dark Syk Island“ eine Sammlung, die zugleich unglaublichvielseitig ist und in ihrem Inneren durch eine Produktion zusammengehaltenwird, die in ihren satten, weiten, vielspurigen Klangschichten fast Spectoreskanmutet. Der erste Track „The Humming“ ist ein schlagartiges Highlight, derseine unterbewusste Magie schon beim ersten Anhören entfaltet. Im Kontrast dazupulsiert „Even In The Shadows“ mit einem eindringlichen Rhythmus. Das hymnische„I Could Never Say Goodbye“ ist karg in seiner besinnlichen Schönheit, während„Sancta Maria“ Synthesizer und klassische Instrumentierung zusammenbringt, umeine ätherische Klanglandschaft zu erschaffen, die sowohl aus der Vergangenheitals auch der Zukunft tönt – fast wie eine Geschichte des Klanges, eingefangenin vier hypnotischen und  übersinnlichenMinuten.

„Durch das Album zieht sich ein Oberthema desReisens“, kommentiert Enya. „Reisen zur Insel, durch das Leben, durch dieGeschichte, durch Emotionen und über große Ozeane. Obwohl es kein‚Konzeptalbum’ als solches ist, gibt es trotzdem eine innere Verbindung zwischenden Songs.“

Dieses Konzept ist exemplarisch an „The Humming“abzulesen, ein Song, der sich mit dem Kreislauf des Universums beschäftigt unddamit, dass schon kleine Veränderungen große Auswirkungen haben. Derartigeintergalaktische Erkundungen setzen sich auch bei „The Forge of the Angels“ und„The Loxian Gates“ fort, die den Gebrauch der Loxianischen Sprache wiederaufnehmen, die Roma erschuf und mit drei Songs von  „Amarantine“ (2005) populär machte. Dabeihandelt es sich um eine futuristische Erzählung, deren Entstehungsgeschichte indas Jahr 1986 und Enyas Debütalbum / Soundtrack zur BBC-Dokumentation The Celtszurückreicht.

„Dark Sky Island“ kann ab dem 09.10. auf CD unddigital vorbestellt werden. Am selben Tag ist auch die erste Single „Echoes inRain“ digital erhältlich, auch als sofortiger Download beim Vorbestellen desdigitalen Albums.

Für dieses Triumvirat aus Partnern und Freunden geht die Reise unaufhaltsamweiter. Mit „Dark Sky Island“ und darüber hinaus – wer weiß schon, welchekommenden Expeditionen gleich hinter dem Horizont warten könnten?


Quelle Text & Foto: Warner

amazon shop-50x501

Autor: Thomas Wendel Kategorie: CD - Tipp der Woche, Musik | News Tags: Chillout | Fantasy | Folk | Lounge | Pop

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

studiotelefon
Radio4Players - CD Tipp der Woche